Der 2. Juni 1967

Kurras bei einer Schießübung der Berliner Polizei. Fotodokument aus dem Film von Klaus Gietinger

Ein ISO-Projekt des Jahres 2017 nimmt den 2. Juni 1967 zum Anlaß 50 Jahre danach die zeitgeschichtliche Wirkung der Erschießung von Benno Ohnesorg zu betrachten. Die damals sich ungeheuer ausweitende Protestbewegung wird heute oft unter das Kürzel „68“ gepackt. Die Zeit vor dem Jahr 1968 soll im ISO-Projekt besondere Aufmerksam bekommen.

Der 2. Juni 1967 und die Auswirkungen auf die Frankfurter Studentenbewegung

Am 2. Juni 1967 wird Benno Ohnesorg in Berlin von dem Westberliner Polizisten Kurras erschossen. Benno Ohnesorg war Student und demonstrierte am 2. Juni gegen den Schah von Persien. Sein Tod markiert einen radikalen Einschnitt in die Studentenbewegung der 60er Jahre, es entsteht eine außerparlamentarische Protestbewegung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.